Ein Monat Abfall

Zwei fixe Parameter: Während eines Monats allen Abfall zu sammeln, den ich produzierte und gleichzeitig während dieser Zeit im Atelier Zeichnungen zu produzieren, die frei von jeglichen thematischen Vorgaben geschaffen werden sollten. Es entstanden Zeichnungen über Banalitäten aus dem Alltag, aber auch persönliche Reflexionen über Kunst und Gesellschaft. Während sich der Abfall türmte, entwickelte sich eine intime Zeichnungsserie.

Das Wegwerfen im Kontrast zur Produktion fasziniert mich. Der Abfall gibt ein weitaus intimeres Zeugnis über einen Menschen ab, als man es im ersten Moment erwartet. Von der Auseinandersetzung mit dem Abfall bleiben 60 Zeichnungen.

 

60 Zeichnungen | 2013
Gouache, Farbstift, Fineliner auf Papier Verschiedene Formate und Grössen

Kleinstes Format: 8 x 7.5 cm
Grösstes Format: 29.5 x 16 cm